LINKS


Narrenvereinigung
Die_Seenarren
Langenstein
Froschenzunft
Seifensieder
Moofanger-Liggeringen
Schoofwaescher
Stadt-Radolfzell
Moeggingen

NARRENWETTER

PDF Print E-mail
Written by Administrator   
Friday, 02 July 2010 07:51

Originalsatzung der Vereinsgründung 1950

§1 Die Narrenvereinigung wird auf Grund des Elferratsbeschlusses vom 8. Februar 1950 gegründet und erhält den Namen »Welsbart«.

§2 Jede Person, gleich welchen Geschlechts ab 16 Jahre kann sich während den Fasnetstagen 1950 anmelden und wird am 1. Januar 1950 in die Narrenvereinigung aufgenommen.

§3 Der Mitgliedsbeitrag beträgt im Jahr DM 2,- und wird vom Kassier der Vereinigung vierteljährlich und zwar immer am Schluß eines Kalendervierteljahres, also erstmals am 31. März 1950 eingezogen.

$4 Jedes Mitglied erhält eine Mitgliedskarte, auf deren Rückseite die Beitragszahlungen jedes Vierteljahr vermerkt werden.

§5 Zur Führung der Narrenvereinigung wird ein Vorstand gewählt, dem ein zweiter Vorstand beigegeben wird. Außerdem zwei Beisit­ zer, Schriftführer und Kassier. Die Vorstandschaft besteht somit aus sechs Mann. Die Wahl findet für die Dauer von vier Jahren statt. Vorstandsmitglieder können nur aus dem Elferrat gewählt werden.

§6 Jedes Jahr am 11. November findet die Generalversammlung der Narrenvereinigung statt. Einige Zeit vor dem 11. 11. wird vom Vorstand, einem Beisitzer und Schriftführer beim Kassier ein unerhoffter Kassensturz abgehalten.

§7 Die Beitragsgelder werden jedes Vierteljahr auf ein Sparbuch der Narrenvereinigung »Welsbart« Möggingen gelegt. Über den Ver­brauch und Verwendung der Beitragsgelder bestimmt die Vorstand­schaft mit Verbindung des Elferrats und der gesamten Mitglieder.

§8 Der Elferrat bleibt in seiner bisherigen Weise bestehen. Bei Aus­ scheidungen rücken Mitglieder aus der Narrenvereinigung nach, jedoch nur männliche. Die nachrückenden Elferratsmitglieder werden von den Mitgliedern der Narrenvereinigung gewählt. Der Präsident des Elferrates wird wie bisher jedes Jahr in der ersten Elferratssitzung von demselben gewählt. Absolute Mehrheit ent­scheidet bei den Wahlen. Die Vorschlagslisten für die betr. stellt der Elferrat auf.

§ 9 Bei Austritt eines Mitgliedes aus der Narrenvereinigung muss für dieses Vierteljahr, in dem der Austritt erfolgt der Beitrag noch bezahlt werden. Die Mitgliedskarte wird dann zugleich durch den Kassier eingezogen.

§ 10 Jedes Jahr, entweder vor oder während den Fasnetstagen hält die Narrenvereinigung »Welsbart« für ihre Mitglieder einen Ball, den so genannten »Welsball« ab. Jedes Mitglied der Narrenvereinigung hat nach Vorzeigen seiner Mitgliedskarte, woraus ersichtlich sein muß, daß alle Beiträge für das vergangene Jahr geleistet sind, freien Eintritt.

§ 11 Bei diesem Welsball können sich neue Mitglieder anmelden, und zwar wird von dieser einen Gebühr von DM 2,- gefordert, was zugleich der Eintritt zum Ball und 1/2 Jahresbeitrag ist. Außerdem werden während den Fasnetstagen jedes Jahr neue Mitglieder aufgenommen gegen Entrichtung des halben Jahresbeitrages.

§ 12 Diese Satzung wird vom Elferrat als endgültig anerkannt und tritt ab sofort, rückwirkend per 1. Januar 1950 in Kraft.

Last Updated on Friday, 02 July 2010 08:27
 

 

Hier könnte Ihre Werbung stehen!!!
Interessiert, hier klicken!!!

riester

Kountz_home_150